Gebäude Primaria & Grundstufe


Die Schule ist ein etwa hundert Jahre altes, gut erhaltenes, großräumiges Gebäude in einer herrlichen Lage: Es befindet sich inmitten wunderschöner Wälder, von denen 2 Hektar direkt zur Schule gehören und den Kindern für Outdoor-Aktivitäten zur Verfügung stehen. 

Die Natur bietet Kindern fast alles, was sie für ihre motorische Entwicklung brauchen. Zusätzlich gibt es Sandplätze, einen Platz für Ballspiele, einen Wasserbereich, eine Feuerstelle, Rutsche, Schaukeln und vieles mehr. Hier kann man nach Lust und Laune Hütten bauen, Ball spielen, Tiere beobachten, Entdeckungsreisen vornehmen, Landschaften aus Sand bauen, Pflanzen ziehen, entspannen und unberührte Natur genießen. Dem Bewegungsdrang sind keine Grenzen gesetzt. 

Das Gebäude bietet viel Platz, gemütliche Räume, überschaubare Einheiten, Schlupfwinkel und Rückzugsgebiete – und eine besondere Atmosphäre. Viele liebevolle Details ermöglichen ein entspanntes Arbeiten und ein stressfreies Miteinander. Von den Bahnhöfen Unteroberndorf oder Eichgraben aus ist die Schule in etwa 20 Minuten zu Fuß erreichbar. Der Bus aus/in Richtung Neulengbach hält an der Hauptstraße, von der aus es nur mehr 10 Gehminuten zur Schule sind. 

Die Schule liegt also so zentral, dass sie ganz gut erreichbar ist, und doch so abgeschieden, dass die Kinder – abseits von jeder Straße – die Möglichkeit haben ihren Forscherdrang und ihr Bedürfnis nach Bewegung und Freiheit voll auszuleben.

Im Obergeschoß befindet sich der Sprachraum mit allen Materialien zum Schriftspracherwerb: Erstes Lesen, sinnerfassendes Lesen, Schreiben, Utensiliien und Bücher zur Kalligraphie, Gedichte Wortspiele, Rätsel, Anregungen zu kreativem Schreiben und vieles mehr. In der Grammatik beginnen die Materialien bei ersten Wortartbestimmungen und gehen bis hin zu komplizierten Satzgliedanalysen.
Die Lese-Ecke beinhaltet sowohl Bilderbücher für Kinder, die erst beginnen, sich die Buchstaben anzueignen, als auch Jugendbücher und klassische Romane.

In den Mathematikräumen befinden sich alle Materialien zur Mathematik, die großartigsten Errungenschaften, die Maria Montessori uns hinterlassen hat, und die selbst in einem Teil der Regelschulen eingesetzt werden. Sie umfassen den gesamten Stoff der Pflichtschule und gehen sogar darüber hinaus. Dieser Raum bietet alles zum Verstehen der Mathematik, angefangen bei den vielfältigen Möglichkeiten, unser Dezimalsystem zu begreifen, über die Methoden unsere Grundrechenarten spielerisch zu erfassen, bis hin zu anspruchsvollen Gleichungen, Bruchrechnungen oder Rechenoperationen mit Variablen.

Maria Montessori nannte das, was generell unter naturwissenschaftlichen Fächern läuft, „Kosmischer Bereich„. Hier geht es um Natur und Umwelt: Ein Raum ist den Tieren und Pflanzen gewidmet, hier gibt es viele Bücher, Karteien, Charts und Nachschlagewerke, aber auch Lupen, Mikroskope und Material direkt aus der Natur. Wenn ein Thema in einem Kind besonderes Interesse weckt, dann wird es von den Betreuerinnen unterstützt, sich tiefer einzuarbeiten. Meist entstehen aus solchen „Spezialgebieten“ Referate, an denen einzelne Kinder oft wochenlang arbeiten, oder auch Projekte für die ganze Schule. Ein eigener Raum für Geschichte und Geographie bietet Montessori-Materialien wie Geo-Puzzles und Zeitleisten, aber auch Sachbücher, Atlanten, Globen, Karten, Karteien und Informationen zu Ländern, Kulturen und Abschnitten der Menschheitsgeschichte. Im Raum zum Menschen stehen Torso, Skelett, Nachbildungen der Organe und vielen andere Gegenständen zum Erlernen unseres Körpers. Einblick in die Physik und die Chemie gibt es im Experimenteraum mit klaren Anleitungen für Experimente zum Selber-machen. Die teils verblüffenden Ergebnisse regen dazu an, nach den Hintergründen zu forschen. Im Technikraum gibt es Bausätze, Bücher und Karteien zur Beschäftigung mit Elektrik, Mechanik, Magnetismus und vielem mehr.

Auch ein Musik-Zimmer und ein Computer gehören zur vorbereiteten Umgebung.

Im Erdgeschoß ist eine der beiden Grundstufengruppen untergebracht. Es gibt auch einen Frühstücksraum, wo den ganzen Vormittag über Brot, Butter, Käse, Obst und Gemüse angeboten werden. Die große, helle Veranda ist in der Freiarbeitszeit Arbeitsplatz, anschließend können sich die Kinder hier mit kreativen Tätigkeiten wie zeichnen, malen, werken, handarbeiten, oder mit Gesellschaftsspielen beschäftigen. Auf der Veranda wird auch zu Mittag gegessen, dann werden die Tische  zur gemeinsamen Tafel. Im Gemeinschaftsraum wird gespielt und gebaut. Auch das wöchentliche Schulparlament, Geburtstags- und sonstige Kreise finden hier statt. Es gibt Geräte für Gleichgewichtsübungen, Diabolos, Kegel, Sandsäckchen und vieles andere für Körperübungen.

 

Im Untergeschoß befindet sich die andere der beiden Grundstufengruppen. Hier ist auch eine Verkleidungsecke zum Spielen. Außerdem ist hier die Küche, in der täglich das Mittagessen zubereitet wird. Eltern kochen mit kleinen Gruppen von vier Kindern (die sich dafür freiwillig anmelden).

Im Garten ist eine große Werkstatt, wo Werkzeug und verschiedenste Konstruktions-Materialien aus Holz und Metall zur Verfügung stehen. Hier gibt es regelmäßige Angebote im Bereich Werken. Überdachte Tische und Sessel im Garten laden zum „ruhigen Verweilen“ ein. Weiters gibt es Sandkiste, den „Erlebnisbereich Wasser“, Reck, Tischtennis-Tisch, Schaukeln, Trampolin, Kletterbereiche, einen großen Ballspielplatz und vieles mehr. Im Wald und auf den Wiesen steht viel Raum für Spiel und Bewegung zur Verfügung.

Anfahrt

Unser Schulgebäude befindet sich an der Grenze zwischen Maria Anzbach und Eichgraben. Der Grund liegt auf Anzbacher Gemeindegebiet, die Zufahrtsstraße ist in Eichgraben am Stein.

Die Adresse lautet: 3032 Eichgraben, Furth 8. Wer mit Navi unterwegs ist, findet es oft leichter unter der Adresse 3032 Eichgraben, Klosterfriedhofstraße 14.

zum Weiterlesen:

Kosten und Finanzierung

Die Kosten für die Schule inklusive der Nachmittags- betreuung belaufen sich auf 360 Euro pro Monat für das erste Kind. Inflationsanpassungen werden bei Bedarf vorgenommen. Geschwisterkinder zahlen einen Beitrag von 75%.

Aufnahmemodalitäten

Haben Sie Interesse, Ihr Kind in der Neuen Schule anzumelden? Folgendes Aufnahmeprozedere ist vorgesehen.

Tagesablauf

Zwischen 7:30 und 8:30 Uhr ist Zeit für die Kinder um anzukommen. Von 8:30 bis 12:30 muss jedes Kind anwesend sein. Um 8:30 beginnt die Arbeitszeit, die für die Kinder im Volksschulalter bis 11:00 Uhr dauert.